LernspaziergÀnge

mit dem Aha!Effekt💡

 



 

„Situationen erleben und lernen besser zu meistern“

sich den Herausforderungen und Schwierigkeiten an wechselnden Orten stellen.

Unsere Landschaft lÀdt ein, um erkundet oder wiederentdeckt zu werden. 

 Meine im Speziellen fĂŒr Sie ausgearbeiteten LernspaziergĂ€nge, fĂŒhren uns durch WĂ€lder, auf weite Wiesen und Felder sowie an und um den Falkenhagener See. 

Zu den LernspaziergÀngen

Vol. 1 – Vol. 6

Vol. 1

BeschÀftigung auf
dem Spaziergang

Vol. 2

LeinenfĂŒhrigkeit  
„AnfĂ€nger“

Vol. 2.1

LeinenfĂŒhrigkeit  „Fortgeschrittene“

Vol. 3

Ruhe und Entspannung 

Vol. 4

Respektvoller und Höflicher Umgang

Vol. 5

Wunsch
Lernspaziergang

Vol. 6

Individuell,
Spezial

Vol. 3

Ruhe und Entspannung

Vol. 4

Respektvoller und Höflicher Umgang

Vol. 5

Wunsch Lernspaziergang

Vol. 6

Individuell, Spezial

Was genau sind die LernspaziergÀnge
mit dem Aha-Effekt💡 ?

Sie sind ein im Speziellen ausgearbeitetes Konzept der HUNdeschule Aha Dogs. Es basiert auf 4 Haupt- und 2 Neben-Trainings-Themen. Wobei jeder der einzelnen LernspaziergÀnge sich durch ein umfassende Haupt-Trainings-Thema grundliegend von dem anderen unterscheidet.

 

 

Die Haupt-Trainings-Themen sind:

BeschÀftigung auf dem Spaziergang
  • Individuelle BedĂŒrfnisbefriedigung von HUNd und Mensch (Ideen sammeln, Sich inspirieren lassen).
  • Aufmerksamkeit und Orientierung am Menschen.
  • Bindungsaufbau; wir sind ein Team.
    LeinenfĂŒhrigkeit auf dem Spaziergang
    • Orientierung am Menschen – aber Wie?
    • Belohnung „Futter“ muß das immer sein?
    Ruhe und Entspannung auf dem Spaziergang
    • Zusammensein genießen können
    • Gemeinsam sein ohne Stress und Aufregung
    • „SpazierenStehen“
      Respektvoller und Höflicher Umgang auf dem Spaziergang
      • Zwischen dem HUNd gegenĂŒber seinem Besitzer – aber auch dem Menschen gegenĂŒber seinem HUNd.
      • GegenĂŒber anderen HUNd-Mensch-Teams.
      • Insbesondere gegenĂŒber Nicht-Hundebesitzern.

        Die Neben-Trainings-Themen sind:

        Meinen HUNd lesen "Lernen"; Was will er mir sagen?
        • Körpersprache meines HUNdes erkennen.
        • Warum ist das so wichtig?
        Begegnungen HUNd - HUNd / HUNd - Mensch
        • Selbstkontrolle; sich zurĂŒcknehmen. 
        • Locker an der Leine gehen.
        • An lockerer Leine neben seinem Menschen abwarten – im Stehen, Sitzen oder Liegen.

          Wie trainieren bzw. erarbeiten wir uns die Haupt- und Neben-Trainings-Themen?

          Im Rahmen des sogenannten Stationenlernens werden wir uns die o.g. HUNde Trainings-Themen erarbeiten. 

          Das Stationenlernen ist ein Training in der Gemeinschaft welches an verschiedenen Orten und auf unterschiedlichen Streckenabschnitten stattfindet.

          Alle SpaziergĂ€nge sind als Rundwege so ausgearbeitet, dass wir an markanten Stationen und auf bestimmten Streckenabschnitten, themenbezogene praktische Übungen durchfĂŒhren oder/und Wissenswertes rund um den HUNd erfahren. 

          Ziel ist es, …

          N

          dass die HUNde auch dort lernen, wo sie sich im Alltag aufhalten, um das Gelernte nicht nur auf dem HUNdeplatz zu zeigen, sondern lernen direkt um zu generalisieren.

          N

          Ihnen und Ihren HUNd ein individuelles Trainings-Werkzeug mit auf den Weg zu geben, welches Sie in die Lage versetzt, Ihre zukĂŒnftigen Gassi- und SpaziergĂ€nge entspannter und harmonischer begehen zu können. 

          N

          dass Sie, die auf den SpaziergĂ€ngen von der Natur gebotenen Möglichkeiten lernen zu nutzen, um Ihren HUNd entsprechend seinen BedĂŒrfnissen mit Freude und Spaß am Lernen geistig und mental auszulasten .

          N

          dass Sie hierbei vielfĂ€ltige BeschĂ€ftigungsmöglichkeiten und TrainingsĂŒbungen kennen und schĂ€tzen lernen um diese bei zukĂŒnftigen Wanderungen mit einbauen zu können.

          N

          dass Sie und Ihr HUNd unmittelbar von den Übungseinheiten profitieren und Sie Beide schnellst möglich ĂŒber den Aha-Effekt💡 zu Ihrem Lern-Erfolg kommen

          Ziel ist es, …

          N

          dass die HUNde auch dort lernen, wo sie sich im Alltag aufhalten, um das Gelernte nicht nur auf dem HUNdeplatz zu zeigen, sondern lernen direkt um zu generalisieren.

          N

          Ihnen und ihren HUNd ein individuelles Trainings-Werkzeug mit auf den Weg zu geben, welches Sie in die Lage versetzt, Ihre zukĂŒnftigen Gassi- und SpaziergĂ€nge entspannter und harmonischer begehen zu können. 

          N

          dass Sie, die auf den SpaziergĂ€ngen von der Natur gebotenen Möglichkeiten lernen zu nutzen, um Ihren HUNd entsprechend seinen BedĂŒrfnissen mit Freude und Spaß am Lernen geistig und mental auszulasten .

          N

          dass Sie hierbei vielfĂ€ltige BeschĂ€ftigungsmöglichkeiten und TrainingsĂŒbungen kennen und schĂ€tzen lernen um diese bei zukĂŒnftigen Wanderungen mit einbauen zu können.

          N

          dass Sie und Ihr HUNd unmittelbar von den Übungseinheiten profitieren und Sie Beide schnellst möglich ĂŒber den Aha-Effekt💡 zu Ihrem Lern-Erfolg kommen.

          Mein Ziel ist es…

          Sie bestmöglichst als Mensch-HUNd-Team auf der Grundlage neuesten lerntheoretischen Wissens gewaltfrei zu begleiten und Sie entsprechend Ihren WĂŒnschen und BedĂŒrfnissen auszubilden, damit fĂŒr Sie ein entspanntes, ausgeglichenes und alltagstaugliches Miteinander möglich wird.

          GrundsÀtzlich ist jedes HUNd-Mensch-Team herzlich Willkommen

          N

          Befreundete HUNde-Kumpel–Teams.

          N

          Andere Quereinsteiger:innen.

          N

          Der HUNd ist sozial vertrÀglich.

          N

          Der HUNd ist es gewohnt in einer Gruppe zu Arbeiten.

          N

          Gerne eingeladen sind auch unsere MaulkorbtrÀger.

          N

          Teams die bereits der HUNdeschule Aha Dogs angehören.

          DurchfĂŒhrung

          Der HUNd trĂ€gt…

          N

          Wenn er noch nicht leinenfĂŒhrig ist - ein gutsitzendes GESCHIRR und Halsband.

          N

          Wenn er leinenfĂŒhrig ist – ist ein Halsband ausreichend.

          N

          LeinenlÀnge ca. 2-3 Meter.

          N

          KEINE Flexi-Rollleine

          N

          KEIN Stachelhalsband und WĂŒrger ohne Stopp.

          Der Mensch trĂ€gt…

          N

          Einen Futterbeutel mit Schnell-Zugriff auf die Belohnung „Futter“ d.h. kleine Brocken Weichfutter/ Trainings-Snacks etc.

          N

          Dem Wetter und der Strecke entsprechend komfortable Kleidung und Schuhwerk.

          N

          Kotbeutel sind mitzubringen- die Nachfolger Gruppen werden es Euch danken.

          N

          Falls notwendig sind Verpflegung, GetrĂ€nke sowie Wasser fĂŒr Ihre HUNde mitzubringen.

          Der HUNd und Mensch…

          N

          Ist ausreichend vor Zecken geschĂŒtzt.

          

          Kenne ich Sie und Ihren HUNd noch nicht,

          dann besprechen wir im Rahmen der Anmeldung ĂŒber unser weiteres Vorgehen.

          In der Regel treffen wir uns vor dem Spaziergang fĂŒr ein ca. 30 Minuten kostenloses „erstes Kennenlernen“.

          Lassen Sie uns gemeinsam starten: 

          „Der Weg ist das Ziel!“

          Durch die im Speziellen ausgearbeiteten und fĂŒr Sie eigens ausgewĂ€hlten Rundwanderwege werden Sie garantiert in kĂŒrzester Zeit den grösst möglichen Aha-Effekt💡 mit dem bestmöglichen Lern-Erfolg erziehlen.